Andrea Tschacher und Rasmus Vöge zur Förderung kommunaler Sportstätten im Kreis Herzogtum Lauenburg: 500.000 EUR für Elmenhorst und Büchen

17.05.2022

„Der Sport ist eine der größten ehrenamtlichen Bewegungen bei uns im Land. Allein im Kreis Herzogtum Lauenburg sind über 47.000 Menschen in Sportvereinen organisiert. Sport ist unverzichtbar für den Zusammenhalt und die Gesunderhaltung unserer Gesellschaft. Wir freuen uns sehr, dass das Land Schleswig-Holstein kommunale Sportstätten bei uns im Kreis Herzogtum Lauenburg mit 500.000 EUR fördert“, erklären die wiedergewählte Landtagsabgeordnete Andrea Tschacher und der neue Landtagsabgeordnete und CDU-Kreisvorsitzende Rasmus Vöge anlässlich der Bekanntgabe der Förderung durch das Innenministerium Schleswig-Holstein.

Für die Sanierung von landesweit 20 kommunalen Sporthallen, Hallen- und Freibädern und Sportanlagen im Freien hat das Innenministerium Schleswig-Holstein 2,93 Mio. EUR zur Verfügung gestellt. Die Mittel stammen aus dem IMPULS-Programm des Landes Schleswig-Holstein zur Sanierung Sportstätten und dem Projekt „SPORTLAND SCHLESWIG-HOLSTEIN“.

Im Kreis Herzogtum Lauenburg werden zwei Maßnahmen gefördert. Mit jeweils 250.000 EUR unterstützt das Land Schleswig-Holstein die Sanierung der Rasensportplätze in Elmenhorst und die Sanierung der Sportanlage in Büchen.

„Mit der Förderung unterstützt das Land Schleswig-Holstein die sportlichen Angebote in Elmenhorst und in Büchen. Dies ist auch eine Anerkennung der Leistungen, die die örtlichen Sportvereine für „Jung und Alt“ erbringen. Ein tolles Signal an alle Sportlerinnen und Sportler. Sportvereine verbinden Menschen und sind – insbesondere im ländlichen Raum – häufig auch Kulturträger für gesellschaftliche Ereignisse“, so Tschacher und Vöge.

„In den vergangenen Jahren wurden schon deutlich mehr als 50 Mio. EUR aus unterschiedlichen Fördertöpfen bereitgestellt, um die Sanierungen der kommunalen Sportstätten in Schleswig-Holstein voranzutreiben. Wir begrüßen es sehr, dass die CDU-geführte Landesregierung auch in diesem Jahr diesen Weg konsequent fortsetzen wird und dafür sorgt, dass zahlreiche Sportstätten fit für die Zukunft gemacht werden“, so Tschacher und Vöge abschließend.

-------------------------------

V.i.S.d.P.
Christoph Beckmann